Angebote zu "Zusammenhang" (25 Treffer)

Kategorien

Shops

Hohmann, P: Zusammenhang zwischen Erfolg und Ma...
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 15.10.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Der Zusammenhang zwischen Erfolg und Marktwert eines Fußballclubs in Europa, Autor: Hohmann, Patrick, Verlag: GRIN Verlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Wirtschaft // Sonstiges, Seiten: 88, Informationen: Paperback, Gewicht: 143 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Hohmann, P: Zusammenhang zwischen Erfolg und Ma...
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 15.10.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Der Zusammenhang zwischen Erfolg und Marktwert eines Fußballclubs in Europa, Autor: Hohmann, Patrick, Verlag: GRIN Verlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Wirtschaft // Sonstiges, Seiten: 88, Informationen: Paperback, Gewicht: 143 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Der Zusammenhang zwischen Erfolg und Marktwert ...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Zusammenhang zwischen Erfolg und Marktwert eines Fußballclubs in Europa ab 34.99 € als pdf eBook: . Aus dem Bereich: eBooks, Belletristik, Erzählungen,

Anbieter: hugendubel
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Bewertung von immateriellem Vermögen
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Autoren erläutern praxisnah und mit vielen Beispielen, wie immaterielle Vermögenswerte, wie z.B. Marken, Patente, Knowhow, selbsterstellte Software bewertet werden.Warum ist die Bewertung von immateriellen Vermögen immer notwendiger? - Die Besonderheit von immateriellen Vermögenswerten liegt darin, dass sie nicht nur veräußert, sondern auch zur Nutzung überlassen werden. Die Nutzungsgebühr wird über Lizenzen erhoben. Die Frage, welche Lizenzen zu erheben sind, wird in der Theorie kaum behandelt. Gleichzeitig ist die Praxis sehr häufig auf der Suche nach angemessenen, fairen Lizenzgebühren. - In der Rechnungslegungspraxis wird das Thema aufgrund der Verpflichtung börsennotierter Unternehmen, ihre Konzernabschlüsse nach den IFRS aufzustellen, derzeit stark diskutiert. Die Bewertung immaterieller Vermögenswerte spielt in diesem Zusammenhang vor allem bei der bilanziellen Abbildung von Unternehmenszusammenschlüssen eine wichtige Rolle. Ein weiterer rechnungslegungsbezogener Anlass ergibt sich aus dem BilMoG, demnach immaterielle Vermögenswerte in der deutschen Rechnungslegung künftig einen höheren Stellenwert erhalten sollen. - Weitere Bewertungsanlässe resultieren aus der aktuellen Steuergesetzgebung (Veränderung der Vorschriften für Funktionsverlagerung, v.a. Nutzungsüberlassung und Veräußerung von Marken, Patenten etc. über Grenzen hinweg) Bei Unternehmenskäufen bzw. -zusammenschlüssen ist es schwierig, einen realen Marktwert für das immaterielle Vermögen zu finden. Sie sind schwer zu identifizieren, dabei tragen sie oft nicht unerheblich zum Unternehmenswert bei. Auch werden oft zusätzliche Verwertungsmöglichkeiten (Veräußerung oder Nutzungsüberlassung) von Intellectual Property (Knowhow, Patente, Trademarke) nicht genutzt, da für dieses immaterielle Vermögen wiederum ein Wert gefunden werden muss. Außerdem können Wertsteigerungen beispielsweise durch steuerlich optimierte Gestaltungsmöglichkeiten von Intellectual Property erreicht werden. Immaterielle Vermögenswerte sind sehr unterschiedlich hinsichtlich ihrer Werttreiber. Vor diesem Hintergrund erläutern die Autoren, mit welchen Methoden die immateriellen Vermögenswerte (z.B. Marken, Patente, Knowhow, selbsterstellte Software) bewertet werden können. Dabei beginnen sie mit der Klassifizierung der Vermögenswerte und stellen anschließend ausführlich die Bewertungsmethoden dar. Besonders hervorgehoben wird bei der Darstellung der Bewertungsmethoden die Lizenzbewertung. Dabei stellen zahlreiche Beispiele den Praxisbezug her.

Anbieter: buecher
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Bewertung von immateriellem Vermögen
60,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Autoren erläutern praxisnah und mit vielen Beispielen, wie immaterielle Vermögenswerte, wie z.B. Marken, Patente, Knowhow, selbsterstellte Software bewertet werden.Warum ist die Bewertung von immateriellen Vermögen immer notwendiger? - Die Besonderheit von immateriellen Vermögenswerten liegt darin, dass sie nicht nur veräußert, sondern auch zur Nutzung überlassen werden. Die Nutzungsgebühr wird über Lizenzen erhoben. Die Frage, welche Lizenzen zu erheben sind, wird in der Theorie kaum behandelt. Gleichzeitig ist die Praxis sehr häufig auf der Suche nach angemessenen, fairen Lizenzgebühren. - In der Rechnungslegungspraxis wird das Thema aufgrund der Verpflichtung börsennotierter Unternehmen, ihre Konzernabschlüsse nach den IFRS aufzustellen, derzeit stark diskutiert. Die Bewertung immaterieller Vermögenswerte spielt in diesem Zusammenhang vor allem bei der bilanziellen Abbildung von Unternehmenszusammenschlüssen eine wichtige Rolle. Ein weiterer rechnungslegungsbezogener Anlass ergibt sich aus dem BilMoG, demnach immaterielle Vermögenswerte in der deutschen Rechnungslegung künftig einen höheren Stellenwert erhalten sollen. - Weitere Bewertungsanlässe resultieren aus der aktuellen Steuergesetzgebung (Veränderung der Vorschriften für Funktionsverlagerung, v.a. Nutzungsüberlassung und Veräußerung von Marken, Patenten etc. über Grenzen hinweg) Bei Unternehmenskäufen bzw. -zusammenschlüssen ist es schwierig, einen realen Marktwert für das immaterielle Vermögen zu finden. Sie sind schwer zu identifizieren, dabei tragen sie oft nicht unerheblich zum Unternehmenswert bei. Auch werden oft zusätzliche Verwertungsmöglichkeiten (Veräußerung oder Nutzungsüberlassung) von Intellectual Property (Knowhow, Patente, Trademarke) nicht genutzt, da für dieses immaterielle Vermögen wiederum ein Wert gefunden werden muss. Außerdem können Wertsteigerungen beispielsweise durch steuerlich optimierte Gestaltungsmöglichkeiten von Intellectual Property erreicht werden. Immaterielle Vermögenswerte sind sehr unterschiedlich hinsichtlich ihrer Werttreiber. Vor diesem Hintergrund erläutern die Autoren, mit welchen Methoden die immateriellen Vermögenswerte (z.B. Marken, Patente, Knowhow, selbsterstellte Software) bewertet werden können. Dabei beginnen sie mit der Klassifizierung der Vermögenswerte und stellen anschließend ausführlich die Bewertungsmethoden dar. Besonders hervorgehoben wird bei der Darstellung der Bewertungsmethoden die Lizenzbewertung. Dabei stellen zahlreiche Beispiele den Praxisbezug her.

Anbieter: buecher
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Der Zusammenhang zwischen Erfolg und Marktwert ...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Zusammenhang zwischen Erfolg und Marktwert eines Fußballclubs in Europa ab 34.99 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Der Einfluss von Aktienoptionen auf die Volatil...
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bei Aktienoptionen handelt es sich um so genannteDerivate. Man kann sie handeln, also kaufen undverkaufen, wie es auch bei Aktien möglich ist. Reinrechtlich gesehen sind jedoch Aktienoptionen wasanderes als Aktien. Während Aktien eineBeteiligung an einem Unternehmen verbriefen,stellen Aktienoptionen etwas völlig anderes dar.Der Käufer einer Aktienoption erwirbt das Recht, hataber nicht die Pflicht, innerhalb oder am Ende einesfestgelegten Zeitraumes eine bestimmte Menge Aktienzu einem im Voraus festgelegten Preis zu kaufen oderzu verkaufen. Der Verkäufer erhält den Kaufpreis derOption und hat die Verpflichtung, die Aktien zum vorher bestimmten Preis zu verkaufen oder zu kaufen. Der Marktwert einer Aktienoptionhängt immer von der Entwicklung des Wertes der zuGrunde liegenden Aktie ab. Dieser Zusammenhang istunbestritten. Thema einer sehr kontrovers geführtenDiskussion ist jedoch der verschiedentlich erhobeneVorwurf, dass der Handel von Derivaten denPreisbildungsprozess am Aktienmarkt negativbeeinflusse und die Volatilität der Aktien erhöhenwürde. Mit der vorliegenden Arbeit wird versucht,einen möglichen Einfluss empirisch zu analysieren.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Der Wert von Intellectual Capital
42,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Markt- und Buchwert von Unternehmen unterscheiden sich je nach Branche immer deutlicher. Und auch wenn der Marktwert durch weitere Faktoren be einflusst wird, spielt das Intellectual Capital eine immer größer werdende Rolle. Daraus ergibt sich für Unternehmen die Notwendigkeit neben der Bilanz eine zusätzliche Informationsquelle zu erstellen. Einführend befasst sich die Autorin Anne Siegel dementsprechend mit den nationalen und internationalen Bilanzierungsvorschriften für (selbst erstellte) immaterielle Vermögenswerte. Nach einer Darstellung vorhandener Me tho den zur Bewertung des Intellectual Capital aus Theorie und Praxis, werden diese anhand verschiedener Kriterien untersucht. Es wird herausgearbeitet welche Methodenarten für welche Interessengruppen adäquate Inf or ma tio nen bieten und welcher Ansatz innerhalb der Methodenarten am besten auf die Bedürfnisse der unterschiedlichen Interessengruppen eingeht sowie ein effektives Management der neuen Ressource ermöglicht. Als Interessen gruppen werden hierbei vor allem Anleger bzw. Eigenkapitalgeber, Fremd kapitalgeber, Unternehmenskäufer und das Management eines Unter nehmens selbst behandelt. Bei den Fremdkapitalgebern spielen auch aktuelle Veränderungen wie das Rating nach Basel II eine große Rolle, das einen großen Zusammenhang zum Intellectual Capital Reporting aufweist.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Markenbewertungsmodelle im Kontext der  Unterne...
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Bewertung von immateriellen Vermögenswerten wird zunehmend bedeutender, da der Unterschied zwischen Buchwert und Marktwert eines Unternehmens immer größer wird. Oft ist der Marktwert schon ein Vielfaches seines Bilanzwertes. So sind die meisten materiellen Vermögenswerte mittlerweile relativ einfach reproduzierbar und strategische Wettbewerbsvorteile können hauptsächlich nur mehr durch die immateriellen Werte eines Unternehmens generiert werden. Meistens ist der größte Teil der immateriellen Vermögensgüter auf die Marke selbst zurückzuführen. Deshalb wird auch in der Praxis der Ruf nach einer adäquaten Markenwertermittlung immerlauter. Aufgrund dieser strategischen Bedeutung ist die Markenführung und bewertung von der reinen Marketingzuständigkeit zu einem wichtigen Thema für das General Management geworden. Die Markenbewertung soll in diesem Zusammenhang als ein Instrument zur langfristigen Steuerung und zur nachhaltigen Wertsteigerung der Marke gesehen werden.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot